Stabiler Holzrückewagen mit Hydraulik-Kran für ATVs

Rudolf Pritsch: startet Hydraulik-AggregatSeinen Traum-Wagen hat sich Waldbesitzer Rudolf Pritsch gebaut – und damit bewiesen, dass sich mit einem ATV im Wald richtig arbeiten lässt. Das Fahrzeug verfügt über einen hydraulisch betätigten Kran; weiterhin ist das Hydraulik-Aggregat für die Verstellung der Tandem-Achse zuständig, womit der Last-Schwerpunkt unterschiedlichen Baum-Längen – immerhin bis 5,20 Meter – angepasst werden kann.

Routiniert: Aufladen von 5-Meter-StämmenBei der Konstruktion seines Holzrückewagens hat sich Rudi Pritsch vier Forderungen ins Lastenheft geschrieben:

  1. Alle Tätigkeiten, die das Holzrücken erfordert, sollten von einer einzigen Person schnell und einfach erledigt werden können.
  2. Der Wagen sollte sich von seinem ATV ziehen lassen.
  3. Er sollte so viel Holz aufnehmen können wie möglich.
  4. Zumindest für Leerfahrten sollte er über eine Straßenzulassung verfügen.

Stabile Konstruktion: Der Holzrückewagen mit Kran von Rudolf Pritsch ist ausgelegt für 4 Tonnen Nutzlast – aus dem Wald zieht Rudi immerhin 2 TonnenDa Rudi bei käuflichen Holzrückewagen Kompromisse hätte machen müssen, baute er sich das Fahrzeug selbst – eine nette Herausforderung für den Miteigentümer eines Straßenbau-Unternehnens, in dem er als Mechaniker-Meister in einer Werkstatt mit vier Mitarbeitern mit Konstruktionen und Reparaturen von Baumaschinen und Baggern betraut ist.
Komponenten für den ATV-Holzrückewagen fanden sich in diesem Umfeld reichlich: Als Basis kommt eine mächtig dimensionierte Tandem-Achse zum Einsatz, die ursprünglich für 4 Tonnen (!) ausgelegt war – ebenso Räder und Reifen, bei diesen handelt es sich um Spezial-Decken von Nokian für Holzrücke-Einsätze. Für hinreichende Negativ-Beschleunigung sorgen vier Trommel-Bremsen, die über eine Auflaufbremse angesteuert werden.
Hydraulisch verstellbar: Tandem-Achse lässt sich verschiebenDas Aufladen übernimmt ein 4.000er Binderberger Forstkran mit vier Schwenk-Zylindern und entsprechender Beweglichkeit (handelsübliche ATV-Holzrückewagen verfügen meist über zwei Zylinder). Beim Greifer handelt es sich um ein rund 60 kg schweres Gerät, das für kleine Holzrücke-Kräne ausgelegt ist. Damit das Fahrzeug beim Be- und Entladen nicht kippt, verfügt das Fahrzeug über zwei hydraulich betätigte Ausleger – LKW-Zubehör, für diesen Zweck um 150 kg erleichtert.
Kräftig: Rahmen, Tandem-Achse & Räder sind für 4 Tonnen ausgelegtDer Clou bei diesem Holzrückewagen ist ein weiteres Detail, dessen Bedienung ebenfalls hydraulich funktioniert: Die Tandem-Achse lässt sich entlang dem Hauptrahmen verschieben, so dass bei Holzlängen bis 5,2 Metern stets ein mittiger Schwerpunkt entsteht und am Hängerhaken immer die korrekte Stützlast aufliegt.

Verstärkung: Unterzüge verdoppeln die Anhänge-Stützlast

Modifikationen am ATV

Um rund 2 Tonnen (!) Nutzlast mit dem gerade mal 400 kg leichten ATV aus dem Wald ziehen zu können, waren auch am Fahrzeug einige Modifikation erforderlich: Die Outlander, deren serienmäßige Anhänger-Aufnahme höchstens 24 kg Stützlast verträgt, erhielt einen Unterzug unter dem Chassis zur Verstärkung auf 50 kg.
Amtlich: alles eingetragen für die Straßenzulassung mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 1.500 kgViele Tipps zu den Konstruktionen am ATV hatte sich Rudi beim Can-Am-Händler und Umbau-Profi Günther Voit in Mainburg Sandelzhausen geholt, überdies war die gesamte Konstruktion von Anfang an mit dem TÜV in Mainburg abgesprochen – kein Wunder, dass die Abnahme mit 700 kg Leer- und 1.500 kg Gesamtgewicht problemlos über die Bühne ging.

Rudolf Pritsch: Traumwagen gebaut

Kosten und Verfügbarkeit

Seinen Holzrückewagen hat Rudi als Einzelstück gebaut; extrem robust gebaut, hat das Fahrzeug ein vergleichsweise hohes Eigengewicht – kann aber auch sehr viel, allein schon durch den aufwändigen Kran und die Achsverstellung. Während handelsübliche Rückewagen mit Kran für rund 6.000 Euro zu haben sind, müssen für dieses Fahrzeug rund 10.000 Euro veranschlagt werden. Wem die Vielseitigkeit und die hohe Nutzlast dies wert sind, wende sich an Can-Am-Händler Günther Voit in Sandelzhausen.

Weitere Beiträge

Den vollständigen Beitrag finden interessierte LeserInnen in ATV&QUAD 2012/04 ab Seite 38. Einen weiteren Beitrag über einen Holzrückewagen mit Hydraulik-Kran finden interessierte LeserInnen unter
> Holzrückewagen mit Hydraulik-Kran <
Weitere Infos und einen Video über ATV- und Quad-Anhänger sowie ihre Anwendung enthält auch der Beitrag
> Anhänger für ATVs und Quads <

-

Marktübersicht Holzrückewagen für ATVs

ATV-Hänger: > ATV-Haenger.de <
ATV Expert: > Baumgartner <
Bosski: > Bosski <
Bosski: > Cars 4 you <
Brard & Sarran: > Brard & Sarran <
Eigene Konstruktionen: > Haas & Sohn <
Eigene Konstruktionen: > HP Geländewagentechnik <
Eigene Konstruktionen: > Iron Baltic <
Eigene Konstruktionen: > Motax.ch <
Eigene Konstruktionen: > Schulze Forst- und Gartentechnik <
Eigene Konstruktionen: > Zweirad Voit <
Fritzsch: > Motorgeräte Fritzsch <
Iron Baltic: > Iron Baltic <
Logic: > Logic Deutschland <
Reil & Eichinger: > Reil & Eichinger <
Vreten: > Niedermayer Maschinenhandel <
Wood Jack: > Baumgartner <