Monatliche Archive: September 2015

6. Endurance Masters Lauf 2015: Vorentscheidungen in Neiden

6. Endurance Masters Lauf 2015 in Torgau Neiden: Ketteritzsch (120), Rust (277), Nowoisky (157)

Rekord-Beteiligung beim 6. Endurance Masters Lauf 2015 in Torgau Neiden: Beim MSC Pflückuff haben am 19. September 2015 bei wechselhaftem Wetter mehr als 100 Fahrer die Endurance-Masters-Läufe unter die Räder ihrer Sport-Quads und ATVs. In fünf von zehn Klassen konnten sich die Tabellenführenden schon vor dem Endlauf, der am 10. Oktober in Fürstenwalde stattfinden wird, die Titel sichern.

6. Endurance Masters Lauf 2015: Deutsche DMV-Cross-Country-Meisterschaft für Quads, Iron-Man 3h

6. Endurance Masters Lauf 2015 in Torgau Neiden: StartAndré Nowoisky aus Dresden dominierte im Jahr 2014 die Iron-Man-Klasse der Quads. Der Yamaha-Fahrer musste sich jedoch erstmals in dieser Saison mit Platz zwei begnügen. Gastfahrer Michael Holland holte sich bei schwierigen Streckenverhältnissen im zweiten Heat den Lauf- und Tagessieg. „Der Titel-Gewinn hatte Vorrang”, begründet André seine taktische Fahrt. Gratulation an den neuen Champ. Der Kampf um Platz drei entschied sich mit wechselndem Ergebnis zwischen Marko Dörfer und Danny Jetzsch: „Am Ende wird zusammengezählt!” Torsten Altmann, erfahrener Rallye-Raid Spezialist, begnügte 6. Endurance Masters Lauf 2015 in Torgau Neidensich in Neiden mit Platz 5. Den zweiten Platz in der Meisterschaft wird ‚Alti‘ kaum jemand streitig machen können.

Endurance-masters, Iron Man Light Quad 1,5 Stunden

Der Dauerfight zwischen Max Kubat und Marius Kernchen um die Krone in der kleinen Iron-Man-Klasse war in Neiden schnell vorbei. Kernchens Kawasaki entledigte sich schon nach wenigen Runden der Hälfte der Hinterachse. So musste Kernchen kampflos mit ansehen, wie Max seine KTM auf Platz 1 und damit zum vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft prügelte. Unauffällig schnell kämpfte sich Marco Fitze aufs Podest. Der Altmeister machte deutlich, dass mit ihm noch immer zu rechnen ist. Hinter Fitze tobte in Neiden der Kampf zwischen Mario Berbig und Marcel Wolf, die auch im Championat die Plätze zwei und drei belegen.

Deutsche DMV-Cross-Country-Meisterschaft für ATVs

6. Endurance Masters Lauf 2015 in Torgau Neiden: Jay GröplJay Gröpl aus Österreich ist der Mann, den es in der ATV-Klasse zu besiegen gilt. Im ersten Lauf zeigte der Polaris-Pilot beim 6. Endurance Masters Lauf 2015 in Torgau Neiden einmal mehr seine Überlegenheit und holte sich die Maximal-Punktzahl. RMX-Boss Andreas Rosenlöcher stand mit einem Plattfuß an seiner Scrambler auf verlorenem Posten und musste sich im 1. Heat mit Platz 2 begnügen.
Nachmittags im 2. Lauf sollte sich das Blatt dann wenden. Jay kämpfte sich mit einem platten Reifen um den Track und hatte ‚Rosi‘ nichts entgegen zu setzten. Der Thüringer Stefan Tief holte sich zweimal Platz drei vor dem Madhead-Team um Franz-Josef Schneider aus Regensburg, der in Neiden mit gebrochenen Rippen auf Punktejagd ging. 6. Endurance Masters Lauf 2015 in Torgau Neiden: Marko DörferDie Madhead-Youngster Dominik Schraml und Claude Schober brachten ihre Renegades auf der Strecke ‚Am Österreicher‘ vor dem Altmeister ins Ziel.

Endurance-masters, Iron Man Light ATV 1,5 Stunden

In der 1,5 Stunden-Klasse der großen ATVs ist beim 6. Endurance Masters Lauf 2015 in Torgau Neiden noch keine Meisterschaftsentscheidung gefallen. Alex Sorge führt nach seinem Sieg in Neiden in der Tabelle, könnte allerdings beim letzten Lauf in Fürstenwalde von Michael Thomas abgefangen werden. „Ich darf mir keinen Ausfall leisten”, weiß Alex und hofft auf zusätzliche Rückendeckung durch die schnellen Polen, die an diesem Wochenende in Polen um Meisterschaftspunkte gekämpft haben.
Bei den Einzylindern machte Stephan Döbler in Neiden den Sack zu. Der Grizzly-Fahrer gewann einmal mehr vor Marius Trojanowski und Anna Eichner, die jetzt zu Saison-Ende wieder mit der Cectek die Jungs ärgert.

Endurance Masters Team

6. Endurance Masters Lauf 2015 in Torgau Neiden: Torsten AltmannThomas Rust und Alexander Vogt untermauerten mit ihren beiden Laufsiegen in Neiden ihren Anspruch auf den Titel in der Team-Klasse. Die beiden KTM-Fahrer haben zwar ein Punktepolster auf die Verfolger, das im ungünstigsten Fall jedoch für den Titel-Gewinn nicht ausreichen könnte. „Einen Totalausfall dürfen wir uns in Fürstenwalde nicht leisten”, wissen Vogt und Rust. Jeff During und Uwe Jähnchen sind den RMX-Fahrern auf den Fersen, sie müssen allerdings den Angriff von Rico Rätsch und Steffen Schmidt parieren, die mit wenigen Punkten Rückstand Platz drei belegen.

Kids und Youngster

Die Kids- und Youngster-Klassen der Endurance Masters erfreuen sich steigender Beliebtheit. Über 30 jugendliche Fahrer gingen beim 6. Endurance Masters Lauf 2015 in Neiden ins Rennen. 6. Endurance Masters Lauf 2015 in Torgau Neiden: Max LooseIm kommenden Jahr sollen diese Kategorien als Deutsche DMV-Meisterschaften ausgeschrieben werden. Um Chancengleichheit zu gewähren, werden die 2- bzw. 4-Takter in eigenen Klassen gewertet. Die Zweitakt-Klasse wird von Neo Meier dominiert, der sich allerdings in Neiden von Luca Stiller geschlagen geben musste. Der Titel ist dem jungen Apex-Fahrer jedoch sicher. Bei den Viertaktern steht die Entscheidung noch aus. Lenox Quellmalz und Niklas Hoppe trennen nach Neiden nur 2 Punkte. Wer in Fürstenwalde gewinnt, ist Meister.
Auch bei den jungen Youngstern wurde der Titelkampf auf Fürstenwalde vertagt. Kilian Enax führt zwar derzeit in der Meisterschaft, Kenzo Lange hat allerdings noch die Chance, den Yamaha-Fahrer abzufangen.
6. Endurance Masters Lauf 2015 in Torgau Neiden: Neo MeierDie Klasse der Youngster 2 wurde 2015 von Max Loose aus Weißenfels dominiert. Er gewinnt auch in Neiden einen Lauf. Der zweite Heat geht an Philipp Beck, der sich nach dem Sieg im 2. Lauf einen Punktevorsprung vor Lucas Eichmann erarbeiten konnte. Die Platzierungen im Championat werden im Oktober in Fürstenwalde ausgetragen.

Finale in Fürstenwalde

Nachdem der MSC Jugend Lübbenau den EM-Organisatoren kurzfristig den Wertungslauf absagen musste, fand Endurance Masters beim MC Fürstenwalde Asyl. Am 10. Oktober 2014 heißt es zum letzten Mal in dieser Saison: „Hands up – Start frei.” EM Endurance Masters DMVEine 6 Kilometer lange Enduro-Runde wartet auf den finalen Wettkampf. vdm

Kontakt: > EM Endurance Masters <


Einzige deutsche Quad Messe: Euro ATV Quad

Unter dem Motto ‚Beraten! Begeistern! Testen! findet vom 25. bis 29. September 2015 auf dem Motoloft-Gelände in Saarlouis mit der Euro ATV Quad die einzige deutsche Quad Messe statt, auf der es ausschließlich um Quads, ATVs, Buggys und Side-by-Sides geht

Als einzige deutsche Quad Messe, auf der es ausschließlich um Quads, ATVs, Buggys und Side-by-Sides geht, öffnet die Euro ATV Quad vom 25. bis 27. September 2015 ihre Tore, und zwar auf dem MotorLoft-Gelände in Saarlouis, im Herzen Europas gelegen. „Auf der Euro ATV Quad stehen die vierrädrigen Allrounder im Mittelpunkt und sind nicht bloß Randerscheinung einer Motorrad- oder PKW-Messe“, argumentiert der Organisator und Veranstalter Dominik Deutsch, der als Schwerpunkt bei der Präsentation auch Testgelegenheiten vorgesehen hat: „Die Messe will begeistern, dem Enthusiasten viele Impulse geben und Neulinge anstecken von der Faszination Quad.“ Technik zum Anfassen, Fahrzeuge zum Probefahren, Zubehör zum Ausprobieren unter dem Motto ‚Beraten! Begeistern! Testen!‘

Euro ATV Quad: Einzige deutsche Quad Messe glänzt mit Who-is-Who der Szene

Unter dem Motto ‚Beraten! Begeistern! Testen! findet vom 25. bis 29. September 2015 auf dem MotorLoft-Gelände in Saarlouis mit der Euro ATV Quad die einzige deutsche Quad Messe statt, auf der es ausschließlich um Quads, ATVs, Buggys und Side-by-Sides gehtPräsentiert werden in Saarlouis die Fahrzeuge und das Zubehör der wichtigsten Hersteller. Mit

  • Adly,
  • Can-Am,
  • Grip Lock,
  • Herkules,
  • Kawasaki,
  • Maxxis,
  • Polaris,
  • Quad Briel,
  • Quad Stadl Schwab,
  • Quadrausch,
  • Sacksteder,
  • Suzuki,
  • dem TÜV Saarland und
  • Yamaha

glänzt die einzige deutsche Quad Messe denn auch mit dem Who-is-Who der Branche. „Sowohl die brandneue Die einzige deutsche Quad Messe – die Euro ATV Quad – wird organisiert von Dominik DeutschCan-Am Maverick Turbo als auch die 144 PS starke Polaris RZR Turbo kann man auf der Euro ATV Quad sehen und anfassen“, freut sich Thomas Sacksteder, seines Zeichens Quadhändler in Saarlouis.

Ungewöhnliche Messe

„Das atmosphärische Motorloft-Gelände in Saarlouis bildet die optimale Kulisse und den Rahmen für diese ungewöhnlichste aller Messen der mobilen Branche“, freut sich Dominik Deutsch. 5.000 m2 Ausstellungsfläche und satte 7.500 m2 Testareal gehören den Besuchern.
„Die Euro ATV Quad setzt ganz sicher einen Meilenstein in der Szene und wird eine umfassende, informierende und unterhaltende Messe für alle Begeisterten der Szene und alle Neugierigen“, verspricht der Veranstalter. Es wird also spannend auf der Euro ATV Quad; stattfinden wird sie am kommenden Wochenende vom 25. bis 27 September 2015 auf dem MotorLoft-Gelände in Saarlouis. x

Kontakt: > Euro ATV Quad Events <


ATV&QUAD Magazin 2015/09-10

ATV&QUAD Magazin 2015/09-10: ab 25. September am Kiosk

ATV&QUAD Magazin 2015/09-10 ATV&QUAD Magazin 2015/09-10, Titelerscheint am 25. September 2015, und das einmal wieder mit den aktuellen Top-Themen aus der ATV- und Quad-Szene auf 116 Seiten: dem Supersport Side-by-Side Yamaha XZY 1000R, den 2016er Modellen von Arctic Cat, Tests der 2016er Yamaha Grizzly, der Can-Am Maverick Turbo, der Kymco Maxxer 450i 4×2 und der Access AMS 4.38. Zu den Highlights zählt auch der Abenteuer-Trip von Pierre Devaux mit CF Moto über die chinesische Seidenstraße.

ATV&QUAD Magazin 2015/09-10: Präsentationen, Tests & Fahrberichte

ATV&QUAD Magazin 2015/09-10, Seite 34-37, Fahrbericht Yamaha Grizzly 700 Modell 2016: NeuauflageAlles neu, auch wenn’s auf den ersten Blick nicht so aussieht: Yamaha hat die große Grizzly 700 für 2016 rundum erneuert. Größerer Motor, verbessertes Fahrwerk, neue Kunststoffteile. Wir konnten uns in Norwegen von den Offroad-Qualitäten des großen Bären überzeugen. Außerdem hat Yamaha am 1. September 2015 das Side-by-Side YXZ 1000R präsentiert – als Supersportler mit über 120 PS starkem Dreizylinder-Triebwerk und maneller 5-Gang-Schaltung. ATV&QUAD Magazin 2015/09-10, Seite 46-49, Test Access AMS 4.38 SX: Versaute KleineUnd Arctic Cat hat auf seiner Händlertagung in Orlando / Florida erste Modelle 2016 präsentiert – und angedeutet, dass weitere folgen werden.
Can-Am war der erste Side-X-Side-Hersteller, der sein Side-by-Side Topmodell Maverick mit einem turboaufgeladenen, 131 PS starken V-Motor in den Ring schickte. Wir waren mit dem bei Parthen Powers Sport aufgebauten Maverick X ds Turbo in Marisfeld auf der Piste. Und eine schöne Überraschung haben wir mit einem kleinen Enduro-Quad erlebt: Seine AMS 4.38 SX hat Access jüngst umfassend technisch renoviert. ATV&QUAD Magazin 2015/09-10, Seite 14-15, Aktuell News & Trends; Yaze Dance and Artist: Quad-Kalender 2016 für die Kolibri KinderhilfeWir haben das neue Enduro-Sportquad mit mechanischem Schaltgetriebe zum Test durchs Gelände gescheucht und ein richtig versautes Früchtchen entdeckt.

Quad-Kalender 2016 für die Kolibri Kinderhilfe

Ann-Kathrin Oppel von Yaze Dance and Artist hat bei ihrem Quad-Kalender 2016 schöne Quads in Szene gesetzt. ATV&QUAD Magazin 2015/09-10, Seite 52-53, Reise Mao Xian: Abenteuer SeidenstraßeBeim Verkauf kommt der Erlös einer Initiative für krebskranke Kinder zugute, und zwar der Kolibri Kinderhilfe in Berlin.

Abenteuer

Wenn wir uns über Traumstraßen unterhalten, denken wir nicht zuerst an China. Doch auch dort gibt es eine, zumindest aus der Sicht offroad-orientierter ATV- und Quad-Piloten: die Seidenstraße. Vor 6 Jahren richtete Ghislain Guiot zum ersten Mal einen Streifzug über die chinesische Seidenstraßen aus. Im April 2015 waren bei der Mao Xian mit CF Moto erstmals ATVs mit dabei – in ATV&QUAD Magazin 2015/09-10 berichtet Pierre Devaux

Tuning

ATV&QUAD Magazin 2015/09-10, Seite 58-59, Tuning Exeet Banshee: Affront gegen die TodesgöttinAffront gegen die Todesgöttin: Über Vernunft haben wir bei einer Yamaha Banshee noch nie geredet. Was liegt da ferner als das zweitaktende Kult-Quad mit einem 4-Takt Vierzylinder-Triebwerk auszustatten und in ATV&QUAD Magazin 2015/09-10, Seite 74-75, Szene Deutschland PLZ 5; AP Martin, Raptor Nicky: Ein Traum wird Wirklichkeiteinen alltagstauglichen Streetfighter zu verwandeln? Für Sebastian Jornitz war das eine spannende technische Herausforderung. Außerdem in der Rubrik ‚Tuning‘ in ATV&QUAD Magazin 2015/09-10 der Suzuki LTR PIMP ‚Hulk‘ von Jörg Ziegler: Mit einem spektakulären Umbau hat sich Jörg Ziegler einen Traum verwirklicht. Seine Suzuki LTR 450 Hulk ist nun nach vielen Stunden Arbeit endlich fertig. Einen Edel-PIMP auf Raptor-Basis präsentiert AP Martin mit seiner ‚Raptor Nicky‘: Im Jahr 2012 kam bei Nicky Seitel aus Lierschied eine umgebaute Raptor 700 ins Haus; bei AP Martin in Weisel befindet sich Raptor Nicki im Umbau.

Szene

ATV&QUAD Magazin 2015/09-10, Seite 68-69, Szene Deutschland PLZ 3; Quadtreffen der Black Barrets 2015: Ruf der Black LadyBereits zum 9. Mal hatte der ATV & Quadclub BB Moorgrund um seine ‚Black Lady‘ an den Altenberger See gerufen: zum Quadtreffen der Black Barrets 2015 vom 27. bis 30. August. ATV&QUAD Magazin 2015/09-10, Seite 80-81, Szene Deutschland PLZ 7; Offroad-Abenteuer Hottingen: Familienfest im Schlamm-ReichUnd vom 6. bis 9. August 2015 herrschten beim MSC Seelze Gemütlichkeit und familiäres Ambiente; rund 300 Besucher kamen zum 2. Treffen der Quadfreunde Hannover. 120 Quadfahrer lockten Parcours, Ausfahrten und Umbauten vom 14. bis 16. August beim bereits 19. Mal organisierten Jochum Quadtreffen 2015 nach Horbach. Beim Offroad-Abenteuer Hottingen hatte nach Jahren der Trockeheit in diesem Jahr Nieselregen für optimale Bedingungen gesorgt: Auf dem 7. Offroad Abenteuer Hottingen am 5. und 6. September 2015 konnten sich Sportquad-, ATV&QUAD Magazin 2015/09-10, Seite 98-99, Sport; GCC German Cross Country: Hochspannung bis ins FinaleATV- und Buggy-Piloten an der deutsch-schweizer Grenze so richtig austoben.

Sport

Ein vielseitiger, anspruchsvoller Kurs forderte beim 6. GCC Lauf 2015 in Schefflenz am 12. und 13. September sowohl MX- als auch Enduro-Erfahrung von den Piloten. Vor allem in den Profi-Klassen bleibt es bis zur Entscheidung im Finale spannend. Der Stand der Dinge in ATV&QUAD Magazin 2015/09-10.
.

ATV&QUAD Magazin 2015/09-10, Editorial: In die Tüte gesprochen

Liebe LeserInnen,

Immo Dubiesein heißer Sommer liegt hinter uns, und es ist bereits abzusehen, dass es im anstehenden Herbst und Winter ebenso heiß zugehen wird, zumindest was die Neufahrzeug-Präsentationen der ATV-, Quad- und Side-by-Side-Hersteller betrifft. Im vergangenen Jahr noch ist Can-Am als erster Hersteller mit einem Turbo-Triebwerk in einem Side-by-Side angetreten (siehe unseren Test der Can-Am Maverick auf Seite 42), schon schickt Polaris einen noch stärkeren Turbo ins Rennen, und mitten ins Getümmel platzt die Nachricht, dass Yamaha ein SxS mit bärenstarkem Dreizylinder bringt (Seite 26) und dabei ein mechanisches Getriebe verwendet, welches ohne Riemen – der Schwachstelle bei starken Side-by-Sides – auskommt.

Einfache, handliche ATVs und Quads

Faszinierend, die Technik, gewiss. Doch um ehrlich zu sein: In meiner knapp bemessenen Freizeit schätze ich Fahrzeuge mindestens ebenso, zu deren Bedienung mir ein dreiwöchiger Intensivkurs erspart bleibt. Einfach draufsetzen und losfahren, so wie am Anfang der 2000er Jahre, als es bei uns los ging mit den Quads. So freue ich mich, wenn sich gerade die Top-Marken mit ihren aktuellen 570er ATV-Modellen wieder auf dieses Segment konzentrieren – und wenn ich mir die Zulassungszahlen so ansehe (siehe Seite 8 und 10), dann scheinen die Produzenten ja auch richtig Spaß zu haben in diesem Bereich.
Doch wo bleiben eigentlich die Quads, die wir damals so geliebt haben? Sport-Enduros vom Schlage einer Suzuki LT-Z 400: Ein leichter Einzylinder mit rund 40 PS, 200 Kilo Leergewicht und 5-Gang-Schaltung – das stand damals für freudenreiches Enduro-Wandern.
Auf unserer Suche nach einem solchen Fahrzeug sind wir fündig geworden: Access hat seiner AMS 4.38 SX aktuell einen Euro-4-Motor spendiert und bereitet das Sportquad bereits auf die 2016er EU-Vorschriften vor. Wir sind den Spaßmacher gefahren, siehe Seite 46, und haben dabei ein ziemlich versautes Früchtchen kennengelernt. Nichts anderes wünschen wir uns von einem kleinen Sportquad…

In diesem Sinne viel Freude bei der Lektüre und viel Spaß mit den neuen Fahrzeugen, die da auf uns zukommen.

Herzlichst, Ihr & Euer Immo Dubies

 
Banner ATV&QUAD App    

.

Inhalt ATV&QUAD Magazin 2015/09-10

Editorial
In die Tüte gesprochen

Erlebnis
Quadvermietungen und Touren-Veranstalter

Zulassungszahlen
Neuzulassungen Deutschland Jan-August 2014 / 2015

Handel / Leute
Leserbrief: Tuningaufkleber
Arctic Cat: Übernahme: Arctic Cat kauft Motorfist
Polaris: Wünsch Dir was Wochen

Medien
Quad-Kalender für die Kolibri Kinderhilfe

Aktuell: News & Trends
24MX.de: High End Helm Full Carbon JustOne J12
Banner Batterien: AGM Professional Batterien & Ladegeräte
Carlisle: Side-by-Side Reifen ‚Trail Pro‘
Dr Pulley: ‚Eckige‘ Rollen zum Variomatik Tuning
Iron Baltic: Jets Marivent importiert Iron Baltic
Knaus Deseo: Camping Anhänger zum Quad Transport
Koso: Kompakter Mini Digital-Tacho EX-02
Ramsey: Zubehör für ATV Seilwinden
Sandberg: Freispruch: Bluetooth Stereo Headset
Schmitz & Heisler: Funkfernbedienung nach EU Norm
Touratech: iBracket Lenkerhalter für Smartphones
Trophy-Tec: Mobiler Internetzugang

Präsentation & Fahrberichte
Yamaha YXZ 1000R: Der neue Maßstab?
Arctic Cat Modelle 2016: Erster Katzenwurf
Yamaha Grizzly 700: Neuauflage

Tests
Kymco Maxxer 450i 4×2: Sportgerät
Test Can-Am Maverick Turbo: Dampfmaschine
Access AMS 4.38 SX: Versaute Kleine

Einsatz
Post: Briefzustellung mit dem Elektroquadr

Abenteuer
Mao Xian: Abenteuer Seidenstraße

Tuning
Exeet: Affront gegen die Todesgöttin
Suzuki LTR 450 PIMP ‚Hulk‘
AP Martin: Raptor Nicky
Lukas Lumetzberger: Edle Explorer Trasher 520

Szene: Deutschland
Quad King: ATVs und Quads im Erzgebirge
Quadfactory Beitler: Herbstevent in Hohenmölsen
RMX Racing: Florian Meier übergibt an Olaf Schaberg
Quadcenter Lehmann: Quads und Quadtouren in Leipzig
Quad und ATV Club Lüneburger Heide: 11. Rallye
Quadfreunde Hannover: 2. Treffen in Seelze
Quadtreffen der Black Barrets 2015: Ruf der Black Lady
Die-Raptoren-Community.de: Saisonabschluss 2015
Quadraider Emsland: 4. Quadtreffen im Baggerpark Emsland
Wupperquad: Quads auf dem Stadtfest Wermelskirchen
19. Jochum Treffen: Staub und Party
Quad Freunde Pfalz: Quadtreffen in Bechtolsheim
iG QUAD & ATV: Quad Hilfsaktion in Kirchheimbolanden
Markant KFZ-Service: Abverkaufsaktion
QuadRider.de: Four Wheels and One Heart
Adventure Steinbruch: Offroadevents in Künzelsau
Glückliche Kinderherzen: Benefiz Ausfahrten im Oktober 2015
Offroad-Abenteuer Hottingen: Familienfest im Schlamm-Reich
Ferdinand Fischer: Komplett mit Hausrat
Rogoll Motors: Frisch renoviert
Tom´s: 5. Can-Am Spyder-Treffen im Oberpfälzer Wald

Szene: Österreich
Auner: MX Kollektionen 2016
QuadATVShop.at: Stedele Quad Anhänger
Quadclub Neusiedl: 11. Quadtreffen im Süd-Burgenland

Szene: Schweiz
Motax.ch: SMC Testtage in Frankreich
Off Road Shop Metzler: Quads am Bodensee
Hostettler: MotoCross und Racing Markt
Hürbin: Brennholz-Aufbereitung

Rennsport
EM Endurance Masters: Vorentscheidungen in Neiden
Pont de Vaux: Yamaha neunmal unter den Top 10
GCC German Cross Country: Hochspannung bis ins Finale

Events & Erlebnis
Erlebniswelt Moselebauer: Quadtour auf 1.700 Meter Seehöhe
Paradies Quad: Quadtouren in Marokko
Quadomania 2015: 9. Großglockner Tour
Spyder Großglockner Challenge: Gipfel Stürmer
ROC Rennsteig Outdoor Center: Touren in Thüringen
Can-Am Adventure: Volltreffer in Fursten Forest
Can-Am Experience: Can-Am Tests beim OTA Globetrotter Rodeo
Euro ATV Quad Events: Einzige Quad-Messe

Termine & Treffen
Termine: Cups & Fahrertrainings
Termine: Messen & Ausstellungen
Termine: Quadtreffen

Katalog & Abo-Nachbestellung
.

ATV&QUAD MagazinATV&QUAD Magazin 2015/09-10 gibt´s für 4,20 Euro im gut sortierten Zeitschriften-Handel und bei folgenden > Quad-Händlern < . x

Kontakt: > Rede & Antwort <


5. SuperMoto Austria Lauf 2015: Finale in Melk

5. SuperMoto Austria Lauf 2015, Finale in Melk: Die Starter des 1. Rennlaufs

5. SuperMoto Austria Lauf 2015, Finale in Melk: Konstante Leistung in allen 5 Läufen bringen Andreas Weißkirchner den Vize-TitelMit dem 5. SuperMoto Austria Lauf 2015 hat am 19. September im Rahmen des S1 Grand Prix und der S2 EM auf dem Wachauring in Melk das Finale der Meisterschaft stattgefunden. Trotz starker Konkurrenz konnte sich Martin Tauber den Tagessieg sichern und somit auch den Meistertitel einfahren.

5. SuperMoto Austria Lauf 2015: Martin Tauber wird erneut Meister

Nach dem Zeittraining sicherte sich Norbert Thaler mit einer Zeit von 1:27.095 die Pole-Position. 5. SuperMoto Austria Lauf 2015, Finale in Melk: Martin Tauber im Staub von Karl-Heinz MatzingerKarl Heinz Matzinger und Martin Tauber lagen mit 1:27.863 bzw. 1:27.992 zwar eng zusammen jedoch schon deutlich hinter dem KTM-Werksfahrer Norbert Thaler. Andreas Weißkirchner sicherte sich den vierten Startplatz und somit seine Chancen auf den Titel. Neben Tauber und Weißkirchner hatte vor dem Finale auch Joachim Traun noch Aussichten, sich den Titel zu sichern. Er fiel jedoch mit technischen Problemen schon im freien Training aus.
5. SuperMoto Austria Lauf 2015, Finale in Melk: Norbert Thaler kurz vor seinem technischen Ausfall im 2. RennenDas erste Rennen fuhr Norbert Thaler von der Pole aus souverän nach Hause. Martin Tauber hatte nach 12 Runden 11,39 Sekunden Rückstand. Obwohl sowohl Andreas Weißkirchner als auch Karl Heinz Matzinger wegen Frühstarts bestraft wurden, konnten sie sich die Plätze 3 und 4 sichern. Auf den weiteren Positionen folgen Mattias Fuchs und Christian Buchner vor den Rookies Stefan Böhm und Manuel Gaugusch auf ihren Dinlis.

SuperMoto Austria 2015: Gesamtergebnis
  1. Martin Tauber: 235 Punkte
  2. Andreas Weißkirchner: 204 Punkte
  3. Joachim Traun: 158 Punkte
  4. Karl Heinz Matzinger: 131 Punkte
  5. Christian Buchner: 85 Punkte
  6. Mattias Fuchs: 72 Punkte
  7. Norbert Thaler: 39 Punkte
  8. Kevin Modl: 32 Punkte
  9. Stefan Böhm: 29 Punkte
  10. Manuel Gaugusch: 29 Punkte
Entscheidung im letzten Rennen

Der letzte Rennlauf der Saison musste die Entscheidung bringen, ob Martin Tauber erneut 5. SuperMoto Austria Lauf 2015, Finale in Melk: Joachim Traun nach Aus im Training ‚nur‘ Dritter der Jahreswertungseinen Titel verteidigen kann oder sich Andreas Weißkirchner erstmals zum Meister pilotiert.
Norbert Thaler ging von der besten Startposition direkt in Führung und konnte diese zumindest über 6 Runden behaupten. Dann unterlief ihm in der 7. Runde ein Fehler, er drehte sich ein und schied kurz danach aus. Aufgrund der absolvierten Distanz wurde er als 7. gewertet, das ergab den 3. Platz in der Tageswertung. Dass genau dieser Platz bei der 5. SuperMoto Austria Lauf 2015, Finale in Melk: Vize-Meister der Saison 2016: Andreas Weißkirchner auf Platz 2, Martin Tauber als neuer alter österreichischer SuperMoto-Quad-Meistergroßen Siegerehrung frei blieb, deutet an, dass Norbert Thaler verärgert frühzeitig abgereist sein dürfte.
Das Duell um den Titel 2015 blieb bis zum Zieleinlauf spannend. Erst als Martin Tauber mit gerade einmal 1,1 Sekunden Vorsprung auf Andreas Weißkirchner in Melk die Ziel-Flagge sah, stand er als alter und neuer Meister fest. dha

Kontakt: > SuperMoto Austria <
Kontakt: > Motorfun.at <


Präsentation: Side-by-Side Nutzfahrzeug Can-Am Defender

Side-by-Side Nutzfahrzeug Can-Am Defender: Abgesehen vom Basismodell sind Servolenkung (DPS) und ein Differenzial an der Hinterachse serienmäßig, optional gibt´s sogar eine Fahrerkabine

Side-by-Side Nutzfahrzeug Can-Am Defender: Antritt bei der Arbeit mit 680 Kilo Nutzlast und einer Zuglast von 907 KiloDas Side-by-Side Nutzfahrzeug Can-Am Defender hat der kanadische Hersteller BRP am 21. September 2015 auf seinem halbjährlichen Händlermeeting vor rund 2.700 Can-Am-Händlern aus 64 Ländern präsentiert. „Für alle, die die Marke Can-Am bereits kennen, schafft BRP mit dem Einbau bewährter Can-Am-DNA in das Defender-Modell den Einstieg in das Side-by-Side-Nutzfahrzeugsegment“, heißt es dazu aus dem Hause BRP, und weiter: „Für diejenigen, die die Marke noch nicht kennen, wurde das Side-by-Side Nutzfahrzeug Can-Am Defender von Grund auf neu konzipiert und entwickelt, um neue Maßstäbe in Sachen Side-by-Side Nutzfahrzeug Can-Am Defender: Topmodell Defender XT mit FahrerkabineLeistung und Drehmoment zu setzen und eine Vielseitigkeit zu bieten, die Outdooraktivitäten aller Art unterstützt.“

Side-by-Side-Nutzfahrzeug Can-Am Defender: Fakten

Hinter der wundersamen Konzern-Semantik lassen die technischen Daten und Ausstattungsmerkmale aufhorchen: Angeboten wird das Side-by-Side-Nutzfahrzeug Can-Am Defender als Side-by-Side Nutzfahrzeug Can-Am Defender: CockpitDreisitzer mit kippbarer Ladefläche in drei Varianten, und zwar einer schnörkellosen Basis-Variante mit 800 Kubik und 25-Zoll-Bereifung (Maxxis M923), die ohne Servolenkung und allein mit Front-Differenzial auskommt; das 800er Triebwerk ist auch im Defender DPS verbaut, der mit Servolenkung und zwei Differenzialen antritt: dem von Can-Am bekannten Visco-Lok an der Vorderachse und einem sperrbaren Hinterachs-Diff. Side-by-Side Nutzfahrzeug Can-Am Defender: Rotax Motor HD10 mit 72 PS und 82,7 NmDas Topmodell Defender 1000 kommt neben diesen Features mit 976 Kubik, 27-Zoll-Bereifung (Maxxis Bighorn) und einer serienmäßigen Seilwinde daher.

Heavy-Duty-Triebwerke mit 800 und 976 Kubik

Auf Basis der bereits bekannten Rotax-Triebwerke mit 800 und 976 Kubik hat BRP für den Arbeitseinsatz ausgelegte Versionen seiner beiden V-Twins geschaffen (‚HD8‘ und ‚HD10‘). Side-by-Side Nutzfahrzeug Can-Am Defender: gut geschützter UnterbodenDer 800 Kubik Motor, der in den ATVs mit 71 PS antritt, stellt in den Defender-Modellen Base und DPS nur 50 PS zur Verfügung, dafür allerdings ein auf 61,5 Nm erhöhtes Drehmoment; der Tausender im Topmodell Defender XT, der in den ATVs 89 PS leistet, stemmt im Nutzfahrzeug 72 PS und ein Drehmoment von 82,7 Nm.
Als hart im Nehmen erweisen sich die Defender-Modelle von ihrer Zuladung her: Die kippbare Side-by-Side Nutzfahrzeug Can-Am Defender: Dreisitzer mit kippbarer LadeflächeLadefläche verträgt eine Nutzlast von 680 Kilo, und sie können Anhänger bis zu einem Gewicht von 907 Kilo ziehen.

Verfügbarkeit und Preise

Wann das Side-by-Side-Nutzfahrzeug Can-Am Defender im deutschsprachigen Raum verfügbar Can-Amsein wird, in welchen Varianten es bei uns antritt und was es kosten wird, hat BRP Germany noch nicht bekannt gegeben; aufhorchen lassen allerdings die Preise in den USA: Das Basis-Modell gibt´s dort bereits für 10.999 US$ (9.850 Euro), der Defender DPS kostet 12.799 US$ (11.460 Euro), und das Topmodell Defender XT gibt´s für 15.599 US$ (13.970 Euro) ohne bzw. 23.699 US$ (21.220 Euro) mit Fahrerkabine. x

Kontakt: > BRP Germany <
Kontakt: > Friedli Fahrzeuge <
.

Technische Daten

Can-Am Defender / Defender DPS / Defender XT, Modell 2016

Fahrzeug Typ UTV
Motor Flüssigkeitsgekühlt, 2-Zylinder 4-Takt
Motor Hubraum Defender XT 976 cm3 (91 x 75 mm)
Motor Hubraum Defender Base und Defender DPS 800 cm3 (91 x 61,5 mm)
Motor Schmiersystem k.A.
Motor Steuerung SOHC; 4 Ventile je Zylinder
Gemischaufbereitung EFI
Zündanlage / Startsystem ECU / Elektrostarter
Leistung Defender XT 52,9 kW (72 PS)
Leistung Defender Base und Defender DPS 36,8 kW (50 PS)
Drehmoment Defender XT 82,7 Nm-1
Drehmoment Defender Base und Defender DPS 67,8 Nm-1
Antrieb 4×4 zuschaltbar; Kardan
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Differenzial vorne / hinten mit Sperre / mit Sperre
Getriebe; Gänge CVT Variomatik; LHNRP
Servolenkung Serie bei Defender DPS und Defender XT
Radaufhängungen vorne Doppelte A-Arms
Radaufhängungen hinten Längslenker
Reifen vorne / hinten Defender XT 27×9-14 / 27×11-14
Reifen vorne / hinten Defender Base und Defender DPS 25×8-12 / 25×10-12
Bremsen vorne 2 Scheibenbremsen 220 mm, 2-Kolben
Bremsen hinten 2 Scheibenbremsen 220 mm, 2-Kolben
Maße: Länge x Breite x Höhe Defender XT mit Kabine 3.050 x 1.575 x 1.981 mm
Maße: Federweg vorne / hinten 254 / 254 mm
Maße: Länge x Breite x Höhe Defender-Modelle ohne Kabine 3.050 x 1.575 x 1.930 mm
Maße: Bodenfreiheit 280 mm
Maße: Sitzhöhe k.A.
Füllmengen: Tankinhalt / Öl 40 Liter / k.A.
Leergewicht 703 kg (trocken)
Zulässiges Gesamtgewicht 1380 kg
Zuladung Front / Heck – / 680 kg
Anhänger Zuglast (gebremst) 907 kg
Farben k.A.
Preis Deutschland k.A.
Preis Österreich k.A.
Preis Schweiz k.A.

.


Renoviert: Rogoll Motors in Sondershausen

Rogoll Motors in Sondershausen: der seit dem Jahr 1990 bestehnde Familienbetrieb ist jüngst renoviert worden

Rogoll Motors in Sondershausen wird als Familienbetrieb Rogoll Motors in Sondershausen: im Schauraum sind stets an die 100 Fahrzeuge zur Verfügungbereits seit dem Jahr 1990 geführt. Selbst als leidenschaftlicher MotoCross-Pilot unterwegs, begann Eckhard Rogoll damals gemeinsam mit seiner Frau Babett, mit Motorrädern zu handeln, und mittlerweile unterstützt auch Sohn Mark tatkräftig das Geschäft. Als der Boom im Jahr 2006 nachließ, stieg Rogoll Motors auf ATVs, Quads, Side-by-Sides und Buggys von CF Moto um. Als Vertragshändler führt der Quadhändler außerdem die Marken Adly und Dinli. Jüngst – und gerade recht zum 25-jährigen Firmen-Jubiläum im Dezember 2015 – wurde der gesamte Verkaufsraum renoviert und neu gestaltet.

Rogoll Motors in Sondershausen: MotoCross-Leidenschaft

Rogoll Motors in Sondershausen: unzählige Pokale zeugen von der MotoCross-Leidenschaft von Vater Eckhard und Sohn MarkEckhard Rogoll wie auch sein Sohn Mark sind in der MotoCross-Szene keine Unbekannten. Unzählige Pokale im Ladenlokal zeugen von einer langjährigen erfolgreichen MotoCross-Leidenschaft. Mehrere Deutsche und Thüringer Amateurmeistertitel wurden von Mark und Eckhard errungen. Vater Eckhard fährt seit 30 Jahren MotoCross. Zur Zeit pilotiert er eine Twin-Shock Husqvarna TC 500, Baujahr 1983; bald wird er sich auf den Weg nach Schweden machen, um seinen aktuellen 3. Platz in der Twin-Shock Europameisterschaft zu verteidigen. Mark bekam diese Begeisterung offenbar mit in die Wiege gelegt: Bereits im Alter von 5 Jahren begann er seine nunmehr 26-jährige MotoCross-Karriere, und Eckhard setzt bereits seine Hoffnung in ihn, Rogoll Motors in ein paar Jahren komplett zu übernehmen. „Es sieht gut aus“, sagt Eckhard zu seinem Wunsch.

CF-Moto-Spezialist

Rogoll Motors in Sondershausen handelt vor allem mit CF Moto, ist gar einer der größten CF-Moto-Händler Deutschlands, „zumindest was die Verkaufszahlen betrifft“, betont Eckhard. Rogoll Motors in Sondershausen: setzt auf die Marke CF Moto und Rundum-Service„Bei CF Moto stimmt für mich das Preis-Leistungs-Verhältnis“, fährt er fort. Die Fahrzeuge der Marke CF Moto werden in großen Stückzahlen per Schiffs-Container bestellt. „Auf diese Weise fallen die Transportkosten gering aus, und ich kann meinen Kunden gute Preise offerieren“, erklärt Eckhard. Aus diesem Grund verkauft Rogoll Motors bis zu 200 Einheiten im Jahr.
Rogoll Motors in Sondershausen: Werkstatt führt auch Sonderumbauten durch„Wir legen großen Wert auf unseren Rundum-Service und eine gute Beratung, ganz nach dem Motto ‚bei unserem Rundum-Service müssen die Leute nach dem Kauf nur noch tanken’“, erklärt Babett, die im Unternehmen für Buchhaltung, Finanzierung, Versicherung und Zulassungsservice verantwortlich ist. Und nahezu jeder Kunde wird fündig: Die rund 100 Fahrzeuge vor Ort reichen von 50 bis zu 800 Kubik. Sollte es Sonderwünsche geben, dann wird diesen entgegengekommen. Unlängst wurde von den Mitarbeitern ein Quad behindertengerecht mit einer zusätzlichen Schutzstange versehen; auch Schneeschilde und Salzstreuer werden montiert oder Fahrzeuge mit einem Raupensystem versehen.
Nebst Umbauten findet man bei Rogoll Motors in Sondershausen Neu- und Gebrauchtfahrzeuge, Teileversand, Bekleidung und Zubehör wie auch eine Meister-Werkstatt. Durch Internetpräsenz bei Mobile.de und Ebay wird bundesweit verkauft und auf Wunsch auch geliefert.

Kyffhäuser Quadtreffen

Mark Rogoll organisiert gemeinsam mit seiner Frau Patty und mit seinem langjährigen Freund Rico Müller bereits seit drei Jahren das Kyffhäuser Quadtreffen. Anfang Juli 2015 – vom 3. bis 5. – ging dabei in Rottleben die Post ab. Mehr als 100 Piloten waren mit ihren Familien und Rogoll Motors in Sondershausen: Steckenpferd von Patty und Mark ist das Kyffhäuser QuadtreffenFahrzeugen vor Ort und tummelten sich bei gemeinsamen Ausfahrten in der naheliegenden Crosser-Welt am Rottlebener Offroad-Park; tags darauf ging’s zur reservierten Cross-Strecke nach Hamma. Im kommenden Jahr 2016 wird im Juli zum 4. Kyffhäuser Quadtreffen gerufen. „Wir und die Quad-Fans freuen uns bereits heute auf 2016 wenn es am Kyffhäuser wieder heißt ‚ride fast, have fun. Auf unserer Webseite findet man Infos, Videos und Rückblicke’“, sagt Mark Rogoll. chk / ben

Kontakt: > Rogoll´s Motorrad-Shop <


Sursee: Occasionsmarkt für Töff-Racer 2015

Occasionsmarkt für Töff-Racer 2015: am 30. und 31. Oktober findet auf dem Firmengelände des Schweizer Yamaha Importeurs Hostettler der traditionelle MotoCross und Racing Markt für Privatpersonen statt

Mit dem Occasionsmarkt für Töff-Racer 2015 findet traditionell am letzten Freitag und Samstag im Oktober – heuer am 30. und 31. – der MotoCross und Racing Markt auf dem Firmengelände des Schweizer Occasionsmarkt für Töff-Racer 2015: am 30. und 31. Oktober wird auf dem Firmengelände des Schweizer Yamaha Importeurs Hostettler beim traditionellen MotoCross und Racing Markt für Privatpersonen wieder getauscht, verkauft, gekauft und gefeilscht, was das Zeug hältYamaha Importeurs Hostettler in Sursee im Kanton Luzern statt. Unter lizenzierten Piloten und Hobby-Rennfahrern, Sportfans und insbesondere bei Schnäppchenjägern gilt der Event als heißer Tipp, schließlich wird am Freitagnachmittag und Samstag im Industriegelände von Sursee wieder getauscht, verkauft, gekauft und gefeilscht, was das Zeug hält.

MotoCross und Racing Markt: Occasionsmarkt für Töff-Racer 2015

Der Motocross- und Racingmarkt von Hostettler ist gebührenfrei und für jedermann zugänglich. Das heisst: Jeder kann seine private Occasions-Wettbewerbsmaschine – egal welcher Marke – sowie gebrauchte Racing-Ersatz- und -Zubehörteile zum Kauf anbieten und dabei die Preise selber bestimmen, allein gewerbliche Händler sind nicht zugelassen. Als Yamaha Importeur und Produzent von iXS Motorcycle Fashion bietet Hostettler zudem allen Besuchern Occasionsmarkt für Töff-Racer 2015: am 30. und 31. Oktober wird auf dem Firmengelände des Schweizer Yamaha Importeurs Hostettler beim traditionellen MotoCross und Racing Markt für Privatpersonen wieder getauscht, verkauft, gekauft und gefeilscht, was das Zeug hältneue Racingteile, Reifen, Helme, Stiefel, Motorsportbekleidung und vieles mehr zu günstigen Sonderpreisen an. „Traditionellerweise offerieren wir am Samstag allen Besucherinnen und Besuchern gratis eine feine Portion Gulasch“, vergisst Nadine Schmid vom Schweizer Yamaha Importeur nicht zu erwähnen.

Termin & Ort

Der Occasionsmarkt für Töff-Racer 2015 findet am 30. und 31. Oktober auf dem Firmengelände der Hostettler AG im Industriegebiet von Sursee / Luzern statt, von der Autobahn-Abfahrt ‚Sursee‘ ist die Anfahrt ausgeschildert. Geöffnet ist Hostettler MotoCross und Racing Markt am Freitag von 13:30 bis 17 Uhr und am Samstag von 8 bis 15:30 Uhr. x

Kontakt: > Hostettler MX & Racing Markt <


Off Road Shop Metzler: Quads am Bodensee

Quads am Bodensee: Das Team um Mario Metzler vom Off Road Shop Metzler hat zusätzlich zu seinem Ladenlokal in Frauenfeld für die Marken CF Moto und Polaris eine Zweigstelle in Konstanz eröffnet

Quads am Bodensee: Das Team um Mario Metzler vom Off Road Shop Metzler hat zusätzlich zu seinem Ladenlokal in Frauenfeld für die Marken CF Moto und Polaris eine Zweigstelle in Konstanz eröffnetMit ATVs und Quads am Bodensee hat sich Mario Metzler in seinem Off Road Shop Metzler eine Dependance in Deutschland geschaffen. Gar nicht mal so unklug, nachdem im Vergleich in der Schweiz alles teurer als in Deutschland ist. Fünfzehn Minuten Fahrzeit trennen nun den Schweitzer Standort in Frauenfeld von der neuen Zweigstelle in der Robert Bosch Straße in Konstanz, wo Marios Team mit Fahrzeugen der Marke CF Moto und Polaris handelt.

Quads am Bodensee: Off Road Shop Metzler hat eine Zweigstelle

Mario Metzler freut sich über seine Grenzüberschreitung per Quad und ATV. Nebenbei bietet er Quads am Bodensee: Neben den ATVs und Quads von CF Moto und Polaris hat der Off Road Shop Metzler auch Zubehör und Bekleidung im Programmauch noch Motorräder und Roller an. „In der Schweiz ist alles so teuer, da ist der neue Standort in Konstanz sehr interessant für uns. Außerdem gefällt es mir hier so nahe am Wasser“, verrät Mario, der nun fünf Mitarbeiter hat: In Frauenfeld gehen ihm drei zur Hand, und in Konstanz helfen ihm zwei Angestellte, die neue Zweigstelle als CF-Moto- und Polaris-Vertretung aufzubauen. Bereits im Herbst des Jahres 2014 hatte er die Entscheidung zur Expansion getroffen, und im Frühjahr 2015 hat er seine Pläne in die Tat umgesetzt.
Der kleine Laden soll zur Vermiet-Station ausgebaut werden. Auch Quad-Touren möchte Mario ins Angebot aufnehmen. Gefahren wird – natürlich – mit Fahrzeugen von CF-Moto und Polaris. „Nunmehr gilt es mal, Fuß zu fassen“, betont Mario. „Unseren Ausbau-Ideen für Touren mit Quads am Bodensee werden wir Schritt für Schritt umsetzen.“ chk

Kontakt: > Off Road Shop Metzler <


Paradies Quad: Quad Touren in Marokko 2015

Quad Touren in Marokko 2015: Paradies Quad bietet Touren von einer Stunde bis hin zu mehreren Tagen an; gefahren wird mit Quad oder Buggy

Quad Touren in Marokko 2015: mit Guide Mohamed Land und Leute kennen lernenQuad Touren in Marokko 2015 bietet Paradies Quad mit Sitz in Tamraght. Die Schweizerin Sylvia Adili hat sich hier eine Basis geschaffen und organisiert verschiedene Touren, die mit Quads oder Buggys in Angriff genommen werden können. Mohamed ist bei Paradies Quad der Quad-Experte und auch jener, der die geführten Quad Touren in Marokko 2015 leitet. „Wir haben 12 Quads der Marken Kymco und Polaris und auch 4 Falcon Buggys“, berichtet Sylvia über den Fuhrpark von Paradies Quad. „Mit diesen geht es geführt auf Berge über Pisten und in den Sand.“

Quad Touren in Marokko 2015: vom Stunden-Tripp bis zur mehrtägigen Tour

Paradies Quad bietet verschiedene Möglichkeiten in Sachen Quad-Ausflugs-Gestaltung an. Aourir, Tamraght und Taghazout sind die Ziele, die im Rahmen von Kurz-Tripps per Quad oder Buggy erforscht werden können. Quad Touren in Marokko 2015: durch Wüste, Sand und auf die BergeAdrenalin, wunderbare Meerblicke und durchaus anspruchsvolle Offroad- und Strand-Fahrten verspricht das einstündige Quad-Paket. Das Halbtages-Angebot im Rahmen der Quad Touren in Marokko 2015 mit Ausgangspunkt in Tamraght führt durch Dörfer in die Bergregion von Taghazout, die atemberaubende Panoramen zu bieten hat. Gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung wird auf dieser Tour Tee getrunken, Brot, Honig und Amlou verzehrt.
Möchte man einen ganzen Tag unterwegs sein, wählt man die Tagestour aus dem Angebot der Quad Touren in Marokko 2015 von Paradies Quad. Ausgangspunkt ist auch hier Tamraght. Den Strand entlang führt die Route in die Berge. Auch in die Wüste gelangt man als Teilnehmer dieser Tages-Tour. Ferner inkludiert sie einen Workshop, der in die Geheimnisse der Produktion von Argan-Öl einweiht. „Diese Tour ist eine wunderbare Gelegenheit, Land und Leute kennen zu lernen“, weiß Sylvia.
Quad Touren in Marokko 2015: Auch mit dem Jet Ski kann man sich bei Sylvia austobenAuch mehrtägige Quad-Touren können bei Sylvia gebucht werden. Guide Mohamed führt nach Agadir, Massa und in die Sahara. chk

Kontakt: > Paradies Quad <