Monatliche Archive: Juni 2017

Hoch hinauf: Spyder Großglockner Challenge 2017

Spyder Großglockner Challenge 2017: mit insgesamt 300 Teilnehmern

Zur Spyder Großglockner Challenge 2017 am 12. Juni kamen die Powersportfans aus 16 Nationen – von Russland bis nach Schweden – angereist. 300 an der Zahl versammelten sich in Gunskirchen zur 5. BRP-Tour und schon hieß es: Gas geben, schalten, voller Körpereinsatz Kurve um Kurve. Die insgesamt 36 Haarnadelkurven der Großglocknerhochalpenstraße erfordern Geschick und volle Konzentration – Fahrspaß pur eben, und das bei fantastischem Wetter und grandioser Aussicht von der Franz-Josefs-Höhe aus.

Spyder Großglockner Challenge 2017: Gäste aus ganz Europa

Spyder Großglockner Challenge 2017: pure FahrfreudeDie Fans von spannenden Fahrten auf kurvigen Strecken mit viel Natur kommen vor allem aus Polen, Belgien, Deutschland, der Schweiz und der Slowakei. Spyder Großglockner Challenge 2017: PanoramaDie extra für die Spyder Großglockner Challenge 2017 am weitesten angereisten Teilnehmer kamen aus Norwegen und legten eine Anreise von 2.516 Kilometer zurück, um drei Tage Erlebnis pur mit anderen Spyder-Begeisterten zu feiern.
Noch weiter reisten drei russische Fahrer, die die Großglockner Challenge als Zwischenstopp auf ihrem 2-Oceans-Projekt nutzten: Gestartet in Wladiwostok hatten sie bei ihrer Ankunft in Gunskirchen bereits beachtliche 12.599 Kilometer heruntergespult.

Der Event: Rahmenprogramm, Tour & Führung

Spyder Großglockner Challenge 2017: Gruppenbild bei der Franz-Josefs-HöheKlarer Höhepunkt des Events war die Fahrt auf den Großglockner am Samstag, an ihr nahmen auch 20 Rotax-Kollegen teil. Spyder Großglockner Challenge 2017: abendliches BeisammenseinMit breitem, zufriedenem Grinsen wurde der Abstieg genommen. Zuvor, am Freitag, gab es ein spannendes Rahmenprogramm: Ein Teil der Gruppe nahm an einer Führung durch die Werkshallen von BRP-Rotax teil, wo man einen Besucherrekord feierte. Ein paar Wagemutige nutzten die Gelegenheit und hoben auf dem Flughafen Wels mit einem Ultraleichtflugzeug ab. Andere wiederum genossen das herrliche Wetter und tourten durch das Seengebiet des Salzkammergutes. Gemeinsam ließen alle den Abend bei einem Abendessen mit Livemusik der Band ‚So Fine‘ aus Tschechien ausklingen. chk

Kontakt: > BRP Germany <
Kontakt: > Friedli Fahrzeuge <


Strandurlaub mal anders: Quadfahren auf den Bahamas

Strand mal anders: Quad Fahren auf den Bahamas; Foto: Pixabay

Wer Bahamas hört, denkt an paradiesische Strände, türkisblaues Wasser, karibisches Entspannen und ein tolles Nachtleben – dabei bieten die subtropischen Inseln auch jede Menge ATV-Abenteuer beim Quadfahren auf den Bahamas.

Karibik-Abenteuer: Quadfahren auf den Bahamas

Die Bahamas liegen südöstlich von Florida und bieten ein subtropisches Klima mit warmen Temperaturen, wodurch die Inseln besonders für Sonnenanbeter und Wasserliebhaber ein ganzjährig attraktives Reiseziel ist. Die Inselgruppe der Bahamas umfasst über 700 paradiesische Inseln, eine schöner als die andere, die mit klarsten türkisblauen Wasser, einzigartigen Korallenriffen und endlosen weißen Sandstränden trumpfen. Doch pures Inselfeeling ist nicht alles, was die Eilande zu bieten haben, denn es wartet auch jede Menge Action. Strand mal anders: Quad Fahren auf den Bahamas; Foto: PixabayMit ATVs, Quads oder Buggys kann man auf den Bahamas über die Strände und durch atemberaubende Natur touren.
Quadfahren auf den Bahamas lässt sich vor allem in der Umgebung der Hauptstadt Nassau, doch auch andere Inseln lassen sich auf vier Rädern erkunden. Die Bahamas bieten atemberaubende Kulissen, von tropischen Wäldern über kilometerweite Sandstrände bis hin zu actionreichen Offroad-Strecken. Auf den ATV-Touren auf den Bahamas geht es um haarscharfe Kurven, über Berge und Offroad-Strecken durch einzigartige Naturlandschaften. Hier kann man die Vegetation und Tierwelt nicht nur bewundern: Mit Tourguides man auch die Möglichkeit, allerlei über die Inseln zu lernen. Die Touren führen durch tropische Gärten und Wälder an Wasserfällen und Seen vorbei zu grandiosen Aussichtspunkten, die ein unglaubliches Panorama der Küste bieten.

Miet-Stationen & Touren-Veranstalter

Auf den meisten Touren sind die verschiedensten Kulissen dabei. Es geht entlang der endlosen Küsten mit einem Panorama des türkisblauen Atlantiks und quer über den Strand, wo man den Sand einmal so richtig aufwirbeln kann – ein Strandfeeling der anderen Art. Entlang der Küste und Wasserwege lassen sich zahlreiche Ausblicke genießen, denn auch an Aussichtspunkten fehlt es den Bahamas nicht.
Nach dem Erlebnis an Strand und Wasser geht es mehr ins Inselinnere, wo sich auf den Inseln der Bahamas saftig tropische Wälder und Parks befinden. Es geht Offroad durch Gestrüpp und über Gestein, sowohl durch kurvenreiche und holprige Wege als auch über gerade Strecken zum Gas geben.
Naturliebhaber und kulturell Interessierte kommen auf den ATV-Touren beim Quadfahren auf den Bahamas auf ihre Kosten. Die Inseln haben eine einzigartige Kultur und spannende Geschichte, die sich auch auf vier Rädern erfahren lässt. So ist für jede Menge Action, Fahrspaß, Naturerlebnisse und Kultur gesorgt.

Tolles Nachtleben

Auch nach einem actionreichen Tag auf dem ATV, Quad oder Buggy ist auf den Bahamas für reichlich Beschäftigung gesorgt. Am Strand kann man mit Blick auf den blauen Horizont die Seele baumeln lassen, während man sich einen leckeren Bahama Mama Cocktail oder ein kühles Bier schmecken lässt. Wer abends nicht direkt k.o. ins Bett fällt, kann sich auf den Bahamas auf ein ausgiebiges Nachtleben freuen, schließlich gibt es hier eine Vielzahl an Bars und Clubs, die eine ausgelassene Nacht versprechen.

Schnorcheln & Tauchen

Nicht zuletzt kommen auch Wasserbegeisterte auf den Bahamas auf ihre Kosten. Die einzigartige Unterwasserwelt verspricht Tauch- und Schnorchelerlebnisse, die man so schnell nicht wieder vergisst. In einem Urlaub auf den Bahamas erwarten einen somit nicht nur Entspannung pur, sondern auch jede Menge actionreiche Abenteuer. Mit den vielseitigen ATV-Touren wartet ein Urlaub der besonderen Art für alle ATV- und Quad-Fans – das ist Strandurlaub mal anders. x

Kontakt: > Bahamas <


Erzberg Rodeo 2017: Quads und der Berg

Erzberg Rodeo 2017: Die Quadfraktion tritt den Bewerb im Prolog an

Vom 15. bis 18. Juni 2017 ging’s über vier Tage wieder Vollgas auf den Berg. Schon längst – und in diesem Jahr wieder –, haben die Quads beim Erzberg Rodeo 2017 bewiesen, dass die Stufen und Geröllhalden nicht nur für die Zweiradfraktion reserviert sind, auch wenn sich hier bevorzugt die internationale Motorrad-Offroad-Elite trifft, um in den Ring zu steigen. Nur die besten haben überhaupt eine Chance, den Gipfel zu erstürmen.

Erzberg Rodeo 2017: Quads beim Anstieg

Erzberg Rodeo 2017: voller EinsatzUm die Startberechtigung fürs sonntägliche Spektakel zu erhalten, müssen die Motorradfahrer den Prolog unter den ersten 500 absolvieren – angemeldet waren beim Erzberg Rodeo 2017 1.600 Starter aus 41 Nationen. Erzberg Rodeo 2017: Von 2 Läufen entscheidet der schnellereBei diesen Quali-Läufen gehen auch die Quads an den Start. Profis und echte Amateure kämpfen beim Bewerb einzeln gegen die Uhr: Jeder Teilnehmer fährt die Prolog-Strecke jeweils einmal am Freitag und am Samstag, wobei die Fahrer in Abständen von jeweils 20 Sekunden einzeln auf den Berg losgelassen werden. Sobald der Fahrer die Freigabe erhält, heißt es ran ans Gas, die optimale Linie finden, Erzberg RodeoMut und Können an den Tag zu legen. Die rund 14 km lange Prolog-Strecke schraubt sich am Fahrerlager vorbei hinauf bis zum Gipfel auf immerhin 1.466 Meter. Die schnellere der beiden Tages-Laufzeiten wird letztendlich gewertet und entscheidet über die Platzierung im Iron Road Prolog – und bei den Motorrädern über die Teilnahme am Red Bull Hare Scramble.
Auf dem Prolog-Podest bei den Quads waren nebst dem Slowenen Tomaz Jernejsek (Suzuki) auch dessen Teamkolleg Jürgen Mohr (Polaris) aus Deutschland und der Österreicher Bernd Scheirich (Can-Am) vertreten.
In der Arena vom Erzberg zeigte Artic Cat wieder starke Präsenz.

Platz 1 bis 7 der Quads im Prolog
  • 1. Tomaz Jernejsek (SLO), 10:06,979, Gelling/Mohr-Racing-Team
  • 2. Jürgen Mohr(GER), 10:37,094, Gelling/Mohr-Racing-Team
  • 3. Bernd Scheirich (AUT), 10:47,321, Nobile-Arttec-Racing
  • 4. Damjan Kovac (SLO), 10:47,668, Kovac
  • 5. Roman Schmiedl (AUT), 11:02,592, EC-Obervellach
  • 6. Andreas Unterweger (AUT), 11:09,707, EC-Obervellach
  • 7. Marco Jungwirth (AUT), 11:17,252, MRC 17er

chk

Kontakt: > Erzberg Rodeo <


Quadcenter Kupferzell: Can-Am Ausfahrt

Can-Am Ausfahrt: Das Quadcenter Kupferzell führte über die Pässe

Die diesjährige Can-Am Ausfahrt vom Quadcenter Kupferzell begann bei strahlendem Sonnenschein am 25. Mai 2017 in Richtung Alpen. Insgesamt war die Gruppe bis 28. Mai unterwegs.

Can-Am Ausfahrt: On the Road

Can-Am Ausfahrt: tolle Route und tolle Truppe„Mit sieben teilnehmenden Fahrzeugen haben wir unseren ersten Übernachtungs-Stopp in der Bodensee-Region gemacht“, sagt Sabine Burkert vom Quadcenter Kupferzell. Begeistert hatte die Teilnehmer die Landschaft rund um dem Skywalk Schneidegg . Wagemutig stiegen sie vom Baumwipfel-Pfad durch den Klettergarten ab. Am 2. Tag starteten die Can-Am Ausfahrt Quadcenter KupferzellRichtung geplanter Pässe-Tour durch den Bregenzer Wald zum Arlberg Pass, dann Reschen Pass bis hin zum Stilfser Joch in Südtirol. Von dort aus ging es tags darauf über das frisch eröffnete Timmelsjoch nach Ettal bei Garmisch Partenkirchen. „Nach einer erholsamen Nacht mit ein wenig Klosterbier intus machten wir uns wieder auf die Heimreise“, erinnert sich Sabine. Das Fazit der Tourer lautet super Strecke und tolle Truppe. chk

Kontakt: > Quadcenter Kupferzell <


Markenoffen: Quadtreffen in Fursten Forest

Quadtreffen in Fursten Forest: Vom 26. bis 27. August 2017 veranstalten 7 Quadhändler aus ganz Deutschland kommend einen markenoffenen Event für Quadbegeisterte

Am letzten Augustwochenende, am 26. und 27. August 2017, veranstalten sieben Quadhändler aus ganz Deutschland kommend ein markenoffenes Quadtreffen in Fursten Forest. Beteiligt sind folgende Händler: Moto Car Wiesmoor, Linkis Fahrzeuge, Fast Toys, Motorrad Hofmann, Bigairmax, Moto-Point und Toms Motoradladen. „Jeder Quad- und Side-by-Side-Fahrer ist herzlich willkommen mit vielen Gleichgesinnten ein richtig geiles Wochenende rund um unser gemeinsames Hobby zu verbringen“, sagt Sylvia Böhnke von Moto Car Wiesmoor. Damit die Familie dabei sein kann, gibt’s ein echtes Schmackl: Die Teilnahme am Event ist für alle Begleitpersonen kostenlos – nur das teilnehmende Quad bezahlt. Zum Übernachten vor Ort steht exklusiv für die Besucher vom Quadtreffen eine Camping-Area zur Verfügung.

Quadtreffen in Fursten Forest: Fan-Fest & Händlermeile

Quadtreffen in Fursten Forest: Händlermeile, Probefahrten, Wettbewerbe und Fahren im GeländeAnreisen kann man bereits am Freitag, dem 25., ab 13 Uhr. Während des Events kann das gesamte Gelände vom Fursten Forest befahren werden. Am Samstag werden gar kostenlose von Instruktoren geführte Touren angeboten, dabei werden die Gruppen nach ihrer Fahr-Erfahrung eingeteilt. Exklusiv für weibliche Teilnehmer soll es eine geführte Ausfahrt geben. Auch ein Matsch-Workshop ist geplant: Quadtreffen in Fursten Forest: 40 Hektar können durchforstet werdenUnter Anleitung eines erfahrenen Instruktors wird dabei der nasse Teil vom Fursten Forest befahren.
Als besonderes Highlight haben sich die sieben Händler eine Offroad-Probefahrt-Aktion einfallen lassen. So können Quads und Side-by-Sides nahezu aller Hersteller Probe gefahren werden. Quadtreffen in Fursten Forest: mit drei unterschiedlichen TicketsVertreten sind die namhaften Marken: Arctic Cat, Can-Am, CF Moto, Kymco, Polaris, TGB, Aeon, Access und Yamaha. Auch für den Nachwuchs wird eine Strecke bereitgestellt. Die Kinderquadbahn kann kostenlos befahren werden.
Samstag Abend werden einige Wettbewerbe durchgeführt bei denen es Pokale zu gewinnen gibt, darunter Quadreifen-Weitwurf und Quadziehen auf Zeit teil. Auch beim Bierkrugstemmen kann man sich beweisen.
Getränke und Speisen gibt es in der Camping Area, im UFFZ-Heim des Geländes werden Wasserloch-Burger und Quad-Schnitzel serviert. Wer nicht campieren möchte, kann innerhalb der Kaserne 4-, 6- oder 8-Bett-Zimmer mieten oder in einem nahe gelegenen Hotel übernachten.

Infos und Kosten

Quadtreffen in Fursten Forest: Anreise ab Freitag möglichEs gibt drei unterschiedliche Karten-Modelle für den Besuch vom Quadtreffen in Fursten Forest: Das Ticket 1 zu 55 Euro beinhaltet 2 Übernachtungen in der Camping Area (Freitag bis Sonntag) sowie das Fahren im Offroadgelände am Samstag von 9 bis 17 Uhr. Das Ticket 2 zu 70 Euro erlaubt zusätzlich das Fahren im Gelände am Sonntag von 9 bis 13 Uhr. Ticket 3 zu 45 Euro eignet sich für jene Teilnehmer, die ohne Übernachtung am Samstag das Gelände befahren und an den Aktionen teilnehmen möchten. Anmelden kann man sich bei den teilnehmenden Quadhändlern. chk

Kontakt: > Big Air Max <
Kontakt: > Fast Toys Germany <
Kontakt: > Fursten Forest <
Kontakt: > Linkis Fahrzeuge <
Kontakt: > Moto Car Wiesmoor <
Kontakt: > Moto-Point <
Kontakt: > Motorrad Service Hofmann <
Kontakt: > Tom´s Motorradladen <


Hot: Riemen Kontrollgerät von Trail Tech

Riemen Kontrollgerät von Trail Tech: um die Temperatur des Riemens im Auge behalten zu können

TMF Racing stellt zum Überwachen der Riemen-Temperatur ein Tool vor, das Riemen Kontrollgerät von Trail Tech. Das Tolle daran: Damit kann man die Lebensdauer des CTV-Riems verlängern. Bislang gab es das Kontrollgerät in Schwarz, jetzt sind sie auch in Rot und Orange zu haben. In einer weiteren Variante kann das Riemen Kontrollgerät direkt ins Cockpit eingebaut werden.

Riemen Kontrollgerät von Trail Tech: Der Hitze-Check

Riemen Kontrollgerät von Trail Tech: Disply, Temperaturfühler und SensorstutzenMit dem Riemen Kontrollgerät ist es ein Leichtes, die Temperatur des Fahrzeugriemens im Auge zu behalten, und somit etwa zu pausieren, wenn die Temperatur zu hoch steigt. Geeignet ist das Messgerät für alle ATVs, UTVs und Schneemobile mit CVT-Getriebe.
Das Gerät ist klein und dünn, es umfasst ein Display, einen Temperaturfühler sowie einen Sensorenstutzen, der simpel montiert werden kann. Dazu braucht es eine Bohrmaschine für ein kleines Loch im Bereich des Luftauslasses des Variomatik-Gehäuses und etwas Silikon zum Abdichten. Die zweite Möglichkeit zum Anbringen des Sensors ist im Bereich des Ablaufstutzens. Das Teil mit der Messwertanzeige kann mit dem angebrachten Klebestreifen gut sichtbar am Cockpit befestigt werden – somit hat man die Temperatur im Blick und kann gegebenenfalls reagieren.

Preis und Rabatt

Zu einem VKP von 49,95 Euro ist das Riemen Kontrollgerät von Trail Tech bei TMF Racing zu haben. Exklusiv für ATV&QUAD-Magazin-Leser hat TMF Racing folgendes Angebot ausgerufen: „Wer einen Carlisle oder Epi Riemen bestellt, bekommt im Bundle 15 Euro Rabatt“, sagt Tim Forster. chk

Kontakt: > TMF Racing <


Germas: Vintagejacken Austin und Chicago

Vintagejacken Austin und Chicago: wasser- und abriebfest wie auch mit Protektoren ausgestattet

Mit den beiden Vintagejacken Austin und Chicago erweitert Germas das Sortiment um Jacken aus Waschcotton. Beide Modelle sind wasserabweisend. Protektoren findet man an Ellbogen und Schultern. Der Basisschutz am Rücken kann durch einen Protektor ersetzt werden. Diverse Taschen bieten einiges an Stauraum.

Vintagejacken Austin und Chicago: Im Detail

Vintagejacken Austin und Chicago: das Modell Chicago in SchwarzWaschcotton setzt sich zu 80 Prozent aus Baumwolle und zu 20 Prozent aus Polyester zusammen. Das Material ist besonders abriebfest. Vintagejacken Austin und Chicago: das Modell Austin in BraunSicherheitsnähte wie auch Materialdopplung an sturzgefährdeten Stellen sollen für Langlebigkeit und Schutz sorgen. Praktisch ist das herausnehmbare Thermo-Futter. Für Belüftung sorgen zwei Zugänge.
Die beiden Vintagejacken Austin und Chicago können einiges fassen – dafür sorgen insgesamt acht Außentaschen und eine Innentasche.
Die Protektoren sind herausnehmbar und nachrüstbar.

Preis und Verfügbarkeit

Austin und Chicago sind ab sofort in den Größen M bis 6XL erhältlich und zu einem VKP von 219 Euro zu haben. chk

Kontakt: > Germas <


Sicher & stylish: Schuberth Integralhelm R2

Schuberth Integralhelm R2: serienmäßig auf auf Bluetooth- und Radio-Empfang vorbereitet

Mit dem brandneuen Schuberth Integralhelm R2 möchte sich das Unternehmen puristisch, vielseitig und auch zeitgemäß präsentieren. Der R2 passt zu jedem Kopf – heißt es von Seiten der Herstellers. Verbunden ist die Markteinführung mit dem Online-Gewinnspiel R2ME2, bei dem es fünf Traumreisen zu gewinnen gibt.

Schuberth Integralhelm R2: Aerodynamisch und kommunikativ

Schuberth Integralhelm R2: von SX bis XXL ab sofort zu habenDer klassische Integralhelm verbindet modernes Design und jüngste Technologie, bietet Sicherheit und ist leicht wie auch bequem. Serienmäßig ist der Helm auf Bluetooth- und Radio-Empfang vorbereitet. Er verfügt über eine integrierte Antenne, zwei vorinstallierte Lautsprecher, ein Boomless Mikrofon und die Aufnahme für das gemeinsam mit Sena entwickelte optionale Kommunikationssystem SC1.
Bei der Entwicklung hat Schuberth auf Aerodynamik gesetzt. Wichtig gerade bei sportlicher Fahrweise ist auch die große serienmäßige Antibeschlagscheibe des R2. Selbst bei geduckter Sitzhaltung liegt ihr oberer Rand außerhalb des großen Blickfelds.

Preis & Verfügbarkeit

Der Schuberth Integralhelm R2 ist ab sofort in den Größen XS (53) bis XXL (63) erhältlich – in den klassischen Uni-Farben Schwarz, Weiß und Anthracite zu einem VKP von 419 Euro. Mit den Dekoren Nemesis, Enforcer und Renegade kommt der Helm auf einen VKP von 499 Euro. chk

Kontakt: > Schuberth <


GCC 2017: 3. Lauf in Venusberg

GCC 2017: 3. Lauf in Venusberg: vom 10. bis 11. Juni 2017

Der dritte Lauf zur GCC 2017 (Maxxis Cross Country Meisterschaft) fand am Wochenende vom 10. bis 11. Juni in Venusberg statt. Schon Tage vor der Veranstaltung war dem Orgateam von Enduro Fleischer und dem heimischen MSC Mittleres Erzgebirge klar, dass einiges an Wasser zur Streckenpflege aufzubringen benötigt wird. Große Teile der langen und schnellen Strecke im Erzgebirge waren in sehr gutem Zustand und die Staubentwicklung konnte in Grenzen gehalten werden. Die wenigen staubigen Abschnitte erforderten höchste Konzentration der rund 650 Teilnehmer.

GCC 2017 3. Lauf: Ergebnisse

GCC 2017: Mit viel Wasser hielt man die Staubentwicklung im ZaumBei den Quad Pros ging der Sieg erneut an Kevin Ristenbieter – vor Richart Schmidt und Max Kubat. Ristenbieter hatte zusätzlich mit Marius Kernchen und David Freidinger am Start und in den ersten Runden noch deutlich mehr Konkurrenz im Kampf um den Platz an der Sonne. Die beiden letztgenannten mussten wegen technischen Problemen das Rennen allerdings vorzeitig beenden. GCC 2017: 3. Lauf in Venusberg: dichtes FeldRistenbieter baute seinen Vorsprung auf über zwei Minuten aus und holte sich in Venusberg erneute die Maximalpunktzahl.
Bei den Pros war es erneut Chris Gundermann, der den Ton angab. Nach dem Holeshot Sieg von Christian Weiss, legte der Thüringer erneut los wie die Feuerwehr und hatte nach der ersten Runde bereits 20 Sekunden Vorsprung auf seine komplette Konkurrenz – dahinter der Rest des Feldes mit den Deutschen Weiss, Kevin Zdon, Domenico Felici, Maxxis Cross Country Meisterschaft (GCC)Tim Apolle, dem Schweizer Jonathan Rosse und Kyle Flanagan aus Südafrika. Zunächst war es der Schweizer, der den Platz hinter Gundermann klar machte, bevor sich der junge Tim Apolle in der nächsten Runde vorbeischob und diesen Platz bis zum Ende des Rennens nicht mehr abgab. Rosse reihte sich auf Rang drei ein und verteidigte diesen Platz bis in Ziel. Weiss und Zdon belegten am Ende die Plätze vier und fünf. GCC Multichamp Kornel Nemeth, konnte zu keiner Zeit das Tempo an der Spitze mitgehen und beendete das Rennen nach 6 Runden aus unbekannten Gründen.

Resümee & Vorschau

Venusberg bot im Rahmen der GCC 2017 starke Rennen an einem heißen Wochenende. Weiter geht es am 22. Juli in Goldbach. chk

Kontakt: > GCC German Cross Country <