27.09.2017
Rennsport

Flutlicht für Quad Piloten: MotoCross Hessen-Cup

Mit Freunden teilen auf    

Der MSC Aufenau hatte sich für den siebten Stopp vom MotoCross Hessen-Cup am 26./27. August 2017 eine besondere Aufgabe gestellt: Die Rennen am Samstag fanden unter Flutlicht statt – keine leichte Aufgabe für den Veranstalter, die Strecke komplett auszuleuchten. Es war zwar nicht taghell, doch nach Rücksprache mit einigen Fahrern war die Ausleuchtung ausreichend. An den dunklen Stellen der Strecke wurde nach dem ersten Lauf noch etwas mit Ersatzscheinwerfern nachgebessert.

MotoCross Hessen-Cup: Quadklasse

MotoCross Hessen-Cup: Manfred Zienecker in Aufenau nicht zu schlagenViele Fahrer wollten sich diese einzigartige Veranstaltung im Rahmen des Hessen-Cups nicht entgehen lassen, und so war die Quadklasse am Samstag gut gefüllt. Los ging es, wie bei allen Rennveranstaltungen, mit dem freien Training. MotoCross Hessen-Cup: Sina Willmann erringt Platz 4Da nach den starken Regenfällen am Vorabend der Boden sehr schlammig und rutschig war, ließen einige Piloten diese Training aus. Doch beim anschließenden Pflichttraining hieß es für alle Fahrer, schnelle Rundenzeiten hinzulegen. Dies gelang Andre Hoßfeld vom MSC Moorgrund am besten: Mit einer halben Sekunde Vorsprung konnte er sich vor Manfred Zienecker (Klosterlechfeld) die erste Startposition sichern. Mit weiteren drei Sekunden zurück war Martin Bach (MCC Eckartsborn) auf der dritten Position zu finden.

Rennen bei Flutlicht

MotoCross Hessen-Cup: Julian Haas am Ende auf Platz 2Die erste Hürde war genommen. Alle fieberten nun den anstehenden Rennläufen am Abend unter Flutlicht entgegen. Bis zu Beginn der Rennen hatten sich zahlreiche Zuschauer rund um die Strecke eingefunden. Laut Veranstalter waren es 2.000, die sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen wollten.
MotoCross Hessen-Cup: Steffen HelfrichBei einsetzender Dunkelheit stand das erste Rennen der Quads ab 14 Jahren an. Am Startgatter hatten 24 Fahrer und Fahrerinnen Aufstellung genommen, alle hatten nur ein Ziel, nämlich dieses Rennen zu gewinnen. Sofort nach dem Start boten die Quadpiloten den Zuschauern spannende Zweikämpfe. Jeder einzelne fightete verbissen um seine Position. Bis zum Schluss des Rennens wurde die Spannung hochgehalten. Manfred Zienecker (Team Alskom Racing) war es dann, der nach 15 Minuten plus 2 Runden Rennzeit als erster über die Ziellinie fuhr. Auf der zweiten Position konnte mit siebzehn Sekunden Rückstand, Andre Hoßfeld (Quad Shop Altenstadt) vor Julian Haas (WSP Racing) den ersten Rennlauf beenden. Vierter wurde Martin Bach vor Sina Willmann.
Für den zweiten Lauf, der um 24 Uhr gestartet werden sollte, mussten sich die Fahrer nun optimal vorbereiten – für einige zu dieser ungewöhnlichen Zeit nicht ganz einfach. Drei Fahrer traten zum zweiten Lauf nicht mehr an, und weitere drei Piloten erreichten den Zieleinlauf nicht. Unter ihnen befand sich auch Andre Hoßfeld. Manfred Zienecker war am heutigen Tag nicht zu schlagen und ging auch diesmal als Sieger hervor. Zweiter wurde Julian Haas vor Alexander Freund und Sina Willmann.

Quadklasse Ü35 am Sonntag

Am Rennsonntag waren die Teilnehmer in der Quadklasse ab 35 Jahren gefordert. Den Tagessieg holte sich hier Klaus Hommrich vor Edor Braun (MSF Winningen) und Sven Schatten (Geldern).

Tageswertung Quads ab 14 Jahre
  1. 1. Manfred Zienecker, Klosterechfeld, 50 Punkte
  2. 2. Julian Haas, MSC Hennfweiler, 42 Punkte
  3. 3. Alexander Freund, MSC Aufenau, 35 Punkte
  4. 4. Sina Willmann, MSC Oberes Weißtal, 34 Punkte
  5. 5. Kevin Broders, Mönchengladbach, 29 Punkte
  6. 6. Sina Willmann, MSC Oberes Weißtal, 34 Punkte
  7. 5. Marieke Stokkers, Neede, 27 Punkte

mxo

Kontakt: > MotoCross Hessen Cup <
Kontakt: > MotoX 38 <