10.05.2010
Rennsport

German Cross Country: Favoritensiege in Walldorf

Mit Freunden teilen auf    

Max Freund dominiert die Quad Pro Klasse in der GCC zur Zeit nach BeliebenDie German Cross Country Serie, Deutschlands größte Offroad-Serie, ging gestern in die zweite Runde. Die Rennen beim MSC Walldorf sind schon seit Jahren immer eines der Saisonhighlights und so war klar, dass sich die Fans an der Strecke wieder auf großen Sport gefasst machen durften

Das Starterfeld konnte sich sehen lassen und natürlich waren sowohl bei den Quads als auch in der ATV-Klasse wieder die Top-Piloten am Start. Und die schwächelten nicht, sondern wurden ausnahmslos ihrer Favoritenrolle gerecht. Max Freund, der sich in der Quad-Pro-Klasse schon in Sonneberg den Sieg gesichert hatte, ließ auch in Walldorf nichts anbrennen. Zwar war er als letzter seiner Klasse ins Rennen gegangenen, da seine Briel-Yamaha „etwas rumzickte und nicht anspringen wollte“, doch schnell hatte sich der Schlüchterner an die Spitze gekämpft, die Führung immer weiter ausgebaut und einen souveränen Sieg einfahren können. Platz zwei ging an Kevin Ristenbieter. Dritter wurde sein RMX-Racing-Teamkollege Nico Richter.
 Dirk Peter ist auch mit defekter Lenkung und gebrochenem Antrieb in der ATV Klasse kaum zu schlagenBei den ATV war es einmal mehr Dirk Peter, der ganz klar das Tempo vorgab. Der Thüringer, der sich im vergangenen Jahr den Titel sicherte und in Sonneberg mit dem Sieg schon klar gemacht hatte, dass die Titelverteidigung das Saisonziel ist, fuhr auch in Walldorf in einer komplett anderen Liga. Trotz technischer Probleme siegte er souverän. Platz zwei ging an Nico wiesel, Dritter wurde Michael Krambehr, womit sich Teamchef Andreas „Comander“ Parthen über ein Dreifachpodium freuen konnte.
 Dreifachpodium für das aus Gehren stammende Team Parthen. Die ATV-Klasse wird von den Thüringern dominiert: v.l. Nico Wiesel, Dirk Peter und Michael Krambehr In der Sportfahrerklasse war der Sieger vom Saisonauftakt, Marko Dörfer, nicht am Start. Seinen Part übernahm Martin Kotz. Der konnte sich gegen Rene Staab und Alexander Vogt durchsetzen, wobei Staab und Kotz am Ende gerade einmal 15 Sekunden trennten.

Ergebnisse Walldorf ATV

Platz Name Fahrzeug Zeit
1 Dirk Peter Can-Am Renegade 800R EFI X xc 01:37:33,037
2 Nico Wiesel Yamaha Grizzly 01:38:59,288
3 Michael Krambehr Can-Am Renegade 800R EFI X xc 01:39:34,995
4 Torsten Harz Yamaha Grizzly 01:34:21,581
5 Harry Rusert Can-Am Renegade 01:39:54,867
6 Heiko Kallenbach Suzuki King Quad LTA 700 01:39:06,849
7 Johann Berger Suzuki LTA 750 01:42:01,724
8 Michael Haag Yamaha YFM 700 Grizzly 01:35:50,408
9 Hans-Georg v.d. Marwitz (Quad) Cectek Gladiator 500 01:36:26,554
10 Karl-Heinz Trapp Kawasaki ATV KVF 750 01:42:22,820
11 Gerhard Langbein 01:43:00,728
12 Björn Jonsson Can-Am Renegade 800R X xc 01:34:15,617
13 Peter Linné 01:08:40,055
14 Michael Sitzmann 00:44:46,529
15 Stefan Herbst Polaris XP 850 00:32:03,257
16 Maik Kaczmaerk (Quad) Gladiator 00:10:24,015

Ergebnisse Walldorf Quad Pro

Platz Name Fahrzeug Zeit
1 Maximilian Freund Yamaha YFZ 450 R 01:34:11,415
2 Kevin Ristenbieter KTM SX 505 01:35:17,798
3 Nico Richter KTM SX 505 01:36:17,110
4 Richart Schmidt Yamaha YFZ 01:36:53,681
5 Frank Geiling 01:36:59,321
6 Daniel Ristenbieter Yamaha YFZ 450 01:37:37,736
7 Andre Sitzler Yamaha YFZ 450 R 01:34:19,318
8 Ralf Thalhofer Yamaha YFZ 01:34:59,077
9 Ralf Pabst Yamaha YFZ 01:35:25,647
10 Christian Kopp Suzuki LTR 450 01:40:29,240
11 Sebastian Feil KTM SX 505 01:36:57,943
12 Sandy Schulze Kawasaki KFX 450 01:10:58,883

Ergebnisse Walldorf Quad Sport

Platz Name Fahrzeug Zeit
1 Max Kotz KTM 450 SX 01:37:15,704
2 Rene Stab KTM SX 505 01:37:31,183
3 Alexander Vogt KTM XC 525 01:38:22,549
4 Alfred Bauer Yamaha YFZ 450 01:38:32,717
5 Richard Zimmermann 01:38:44,661
6 Bernhard Welslau Suzuki 01:40:01,919
7 Franz Halder KTM 525 01:40:23,439
8 Marco Braasch Yamaha YFM 450 01:35:16,604
9 Frank Hildebrand Cannondale Cannibal 01:35:58,208
10 Peter Wiedenmann Yamaha YFZ 450 R 01:36:52,441
11 Norbert Schatten DSP 450 01:37:46,103
12 Clemens Köpf Honda TRX 450 R Bladwin 01:38:43,534
13 Tobias Gebauer Suzuki LTR 01:38:56,596
14 Heiko Uhlich Yamaha YFZ 450 R 01:39:31,241
15 Mario Kuhn Yamaha YFZ 450 01:39:38,565
16 Manfred Singer Can-Am DS450 MX 01:39:49,985
17 Normen Raneberg Suzuki LTR 01:40:09,154
18 Falko Straubmeier Yamaha YFZ 450 01:34:20,822
19 Sascha Trapp Yamaha YFZ 450 01:35:10,226
20 Thomas Rust KTM XC 525 01:35:22,296
21 Patrick Lang Suzuki LTR 450 01:36:43,803
22 Adolf Butej KTM XC 01:36:50,734
23 Marcel Küchler 01:40:53,454
24 Veiko Volklandt Gas Gas Quad 01:28:21,309
25 Harry Wansner Yamaha YFZ 450 01:36:10,798
26 Michael Schloyer Suzuki LTR 01:36:47,040
27 Sascha Bahle Polaris Outlaw 525 01:38:14,981
28 Ralf Walter Yamaha Raptor YFM 660 R 01:55:36,555
29 Alexander Schrems Yamaha YFZ 450 01:41:32,306
30 Sebastian Frischmuth 01:02:50,440
31 René Mutic Honda TRX 450 R 00:29:44,652
32 Stephan Geßlein Kawasaki KFX 450 00:22:37,979
33 Bettina KreuzerTN2Kawasaki KFX 00:10:59,404

Schlagwörter: /