14.12.2009
Anwendungen

Quad Stadl: Outlander für die Bergwacht

Mit Freunden teilen auf    

Quad Stadel: XT-P für die Bergwacht Bayern im FichtelgebirgeQuad Stadl Schwab rüstet ATVs für spezielle Einsätze aus; aktuell versorgt er die Bergwacht im Fichtelgebirge mit einer Outlander

Eine schwarze Can-Am Outlander 800 XT-P hat das Team um Joachim Schwab für die Bergrettung ausgerüstet. Für den Einsatz der Bergwacht Bayern im verschneiten Fichtelgebirge verfügt das Fahrzeug über ein Raupenfahrwerk (Can-Am ‚Apache‘ mit Spikes); obwohl dieses das ganze Jahr über einsetzbar ist, lässt es sich im Sommer einfach gegen die serienmäßigen Can-Am-Räder austauschen.
Leuchten: Blaulicht & Arbeitsscheinwerfer in LED-Technik von HellaDer Frontgepäckträger wurde erhöht; für den Schnell-Zugriff auf ärztliche Utensilien befindet sich am Heck ein großer Koffer mit Schnellverschlüssen. Für einen Ackja – den Rettungsschlitten für den Verletzten-Transport – gibt es eine Aufnahme am Heck des Fahrzeugs, allerdings keine Hebevorrichtung, um Aufwand und Gewicht in Grenzen zu halten. Blaue Warnleuchten und ein Arbeits-Scheinwerfer in LED-Technik (beides von Hella) runden die Ausstattung ab. In dieser Ausstattung hat das Fahrzeug einen Wert von 22.500 Euro.

Kontakt: Quad Stadl Schwab