31.10.2016
Bekleidung

Sicher unterwegs: Tech Air Airbag Kombi von Alpinestars

Mit Freunden teilen auf    

Die Tech Air Airbag Kombi von Alpinestars ist neu, davon sollen vor allem Valentinos und Hobby Jorges profitieren: Wer nicht gleich ein Airbag-System kaufen möchte, kann zuerst die Kombi ausprobieren. Das Airbag-System ist im Rahmen des Rennleitung#110 Camps in Chambley gemeinsam von Alpinestars und Motorrad Ecke vorgestellt worden. Viele Jahre und viel Geld habe Alpinestars in die Entwicklung des Systems investiert und dieses habe sich bereits In der MotoGP bewährt.

Tech Air Airbag Kombi von Alpinestars: GP Pro Tech Air

Tech Air Airbag Kombi von Alpinestars: Die einteilige Lederkombi GP Pro Tech Air ist separat von dem Airbag-System kaufbarDie einteilige Lederkombi GP Pro Tech Air ist separat von dem Airbag-System kaufbar und mit entsprechenden Stretch-Einsätzen ausgestattet, damit der Airbag auch im ausgelösten Zustand Platz hat. Wer sich also nicht gleich für das Airbagsystem entscheiden will, kann auch erstmal mit der Kombi anfangen.
Der Airbag verschwindet komplett unter der Tech Air Airbag Kombi von Alpinestars. Die Kombi ist außer anhand der LED’s am linken Arm, die Auskunft über den Status des Systems geben, nicht als solche zu erkennen. Die Passform stimmt und beim Fahren stört nichts, im Kopf fährt allerdings das gute Gefühl mit.
Wer die Kombi abseits der Rennstrecke bewegen will, kann einfach die Software per PC tauschen. Die Umstellung der Software ist deshalb notwendig, weil sich Rennstreckenunfälle von Straßenunfällen unterscheiden. Ein Frontalzusammenstoß ist auf der Rennstrecke so gut wie ausgeschlossen, während dies jedoch im Straßenverkehr üblich ist.

Kosten

Ab einen VKP von rund 1.299,95 Euro ist man bei der Lederkombi mit dabei. Das Airbag System an sich gibt es im VK ab einem UVP von 1.199,95 Euro.
chk

Kontakt: > Motorrad Ecke <

Schlagwörter: /