27.10.2009
Allgemein

Yamaha: Kajikawa dankt ab

Mit Freunden teilen auf    

Wegen der Erwartung enormer Verluste mit 31. Dezember 2009 setzt bei Yamaha das Köpferollen ein

Aufgrund der Prognosen, dass Yamaha mit Ende des Geschäftsjahres 2009 mit 182 Millionen Yen tief in den roten Zahlen stecken wird, räumte Yamaha-Präsident Takashi Kajikawa das Feld. Ersetzt wird er durch den aktuellen Vorsitzenden Tsuneji Togami.
Vor allem die schwachen Märkte in Japan, USA und Europa werden für die starken Umsatz-Einbrüche verantwortlich gemacht.

Kontakt: Yamaha Ltd.