06.06.2012
Fahrzeuge

Yamaha präsentiert neue Raptor 2013: Evolution

Mit Freunden teilen auf    

Insider hatte eigentlich mehr erwartet. Und trotzdem waren alle nach der Präsentation der neuen YFM 700R glücklich und zufrieden. Die Revolution ist ausgeblieben, kleine Entwicklungsschritte sollen Yamahas Erfolgsmodell weiter auf Spur halten. Die große Raptor, wie sie hierzulande aus Markenschutz rechtlichen Gründen ja nicht heißen darf, startet mit dezent überarbeitet Optik und Detailverbesserungen ins neue Modelljahr durch.
Man schrieb das Jahr 2005, als Yamaha mit dem großen 700er Einzylinder ein beispiellose Erfolgsgeschichte begann. Über 20.000 Fahrzeuge wurden inzwischen in Europa verkauft, und so soll’s weitergehen. Uwe Zahnhausen, bei Yamaha-Deutschland auch für das Vierradgeschäft zuständig, setzt große Hoffnungen in die Baureihe. „Wir können sogar die Preise senken”, verspricht der Manager. Für das gleiche Geld, das heute für das Basismodell gefordert wird, wird’s die neue Sonder-Edition geben, die sich mit einem hochwertigen Kayaba-Fahrwerk und eigenständigem Design von der Basis absetzt. Die ‚normale‘ 700er soll ab kommendem Monat um zirka 400 Euro billiger werden.
Evolution statt Revolution. Es sind die Kleinigkeiten, die die Entwicklung vorwärts bringen. So erhält unter anderem die Kurbelwelle des großen Einzylindermotors ein verstärktes Pleuellager und die Einspritzanlage der YFM 700R ein zusätzliches hydraulisches Dämpfglied, das Pulsen in der Kraftstoffzufuhr unterbinden soll. Wirklich neu ist die Bremsanlage, welche die schnelle Raptor unter Kontrolle halten soll. Gut dosierte Doppelkolbenzangen vorne und hinten sorgen für hohe Bremsleistung.
Aus reinem Blau wird weiß-blau. Die neu gestalteten Kunststoffteile werden beim Basismodell nun weiß-blau eingefärbt und beim SE-Modell mit edler schwarz-rotem Design angeboten. Neben der neuen Farbgestaltung gibt’s allerdings auch ein Feature, das vor allem langgewachsene Raptor-Fahrer freuen wird: Die vorderen Kotflügel sind weit vorne angeordnet und lassen so dem Fahrer deutlich mehr Beinfreiheit. vdm

Kontakt: > Hostettler / IXS Schweiz <
Kontakt: > Yamaha Motor Austria <
Kontakt: > Yamaha Motor Deutschland <